Stefan Probst

Allein durch die exklusive Jobbörse für die Friseurbranche lohnt es sich für Unternehmer, bei der Hair & Beauty Artist Kampagne mitzumachen. Ich bekomme im Schnitt 20 Bewerbungen pro Stellenausschreibung – und jede Stellenausschreibung ist gleichzeitig Online-Werbung für meinen Salon. Dazu kommt die professionelle Unterstützung rund um die Gewinnung, Qualifizierung und Führung meiner Mitarbeiter. Top! Mitmachen!

Stefan Probst

La Biosthétique Friseur-Unternehmer aus Stuttgart

17 Mitarbeiter /innen

Warum nehmen Sie an der Hair & Beauty Artist Kampagne teil?

Durch die Jobbörse habe ich ca. 20 Bewerber auf eine Stelle. Durch die > Privatschule spare ich viel Zeit in der praktischen Ausbildung. Durch die Aufmerksamkeit der Kampagne positioniere ich mich als Top – Arbeitgeber. Ich sehe nur Vorteile und finde die Kampagne und die Unterstützung, die wir als Teilnehmer auf dem heutigen Jobmarkt haben, genial.

Einige wesentliche Vorteile der Hair & Beauty Artist Kampagne für Stefan Probst:

  • Ca. 20 Bewerber pro Stellen – ausschreibung durch die Jobbörse
  • Sehr hohes Ausbildungs – Niveau bei gleichzeitig weniger Trainingszeit im Salon
  • Spürbar gestiegene Attraktivität als Arbeitgeber — Bewerber suchen einen Salon, der Hair & Beauty Artists ausbildet
  • Stärkung der Führungsqualität durch individuelle Unterstützung

Worin sehen Sie die größten Vorteile der Privatschule? 

Meine Azubis bekommen in der >  Privatschule ein Training von Top – Trainern, das perfekt auf unseren Salon zugeschnitten ist. Etwas Besse – res kann es nicht geben. Ich glaube, dass kaum ein Salon seine Azubis so schnell so gut qua – li fizieren kann. Nicht jeder Top – Friseur ist gleichzeitig ein Top – Ausbilder. Außerdem kann ich z.B. ein 4 Wochen – Schneide – Training im Blockunterricht gar nicht leisten. Meine Azubis bedienen nach 1,5 Jahren eigene Kunden zum Junior – Satz. Sie entwickeln erste Stammkunden, die sie nach der Ausbildung zum normalen Satz weiter bedienen. Meine letzte Auszubildende hat in den letzten 1,5 Ausbildungsjahren 600 eigene Kunden bedient.

Wie trainieren Sie heute im Salon ?

Seit meine Schüler auf die > Privatschule gehen und dort von Top – Trainern ausgebidet werden, müssen wir im Salon die Basics kaum noch trainieren. Die Azubis arbeiten nach den ersten vier Wochen Block – Unterricht direkt als Assistenz. Meine Azubis haben im Salon einen festen Ansprechpartner und wir ar – beiten natürlich auf die internen Zwischenprü – fungen hin. Die vielen Zwischenziele sind für alle motivierend. Es ist einfach auf allen Ebenen ein kluges Konzept.

btt