Peter Marschhauser

Peter Marschhauser

  • Präsident SFB Österreich
  • La Biosthétique Friseur-Unternehmerin seit 2008

Warum haben Sie sich für La Biosthétique entschieden?

Ich habe früher mit anderen Marken gearbeitet – aber immer schon ein Auge auf La Biosthétique geworfen. Nachdem ich mich gut über die Firma, das Konzept und die Produkte informiert hatte, habe ich dann die mutige und gute Entscheidung getroffen: Konsequenter Wechsel zu La Biosthétique. Bis heute meine wesentlichen Gründe: • Das sehr große Weiterbildungsangebot. • Der persönliche und sehr partnerschaftliche Umgang mit allen Ansprechpartnern. • Die umfangreiche Produktpalette – von Kosmetik und Make-Up bis Haarpflege und Coloration.

Seit wann sind Sie in der SFB aktiv?

In 2010 habe ich zusammen mit ein paar Kollegen die Aktivgruppe Hohe Tauern in unserer Region gegründet. Außerdem habe ich gemeinsam mit Tina Hartl eine Jugendgruppe in unserer Region gegründet. Von 2014 bis Oktober 2019 war ich zusätzlich an der Seite von Ingeborg Salletmayr Vize-Präsident. Heute bin ich Präsident der SFB Österreich, leite noch immer die Aktivgruppen und bin Prüfer bei der Hair & Beauty Artist Prüfung. Für die Firma La Biosthétique arbeite ich seit 2010 als Color- und Haar-Referent.

Was ist für Sie das Besondere an der SFB? 

Für mich ist die Gemeinschaft einzigartig, weil ich hier mit Gleichgesinnten Fachleuten Ziele verfolge und wir uns durch offenen Austausch und mit respektvoller Verbindlichkeit gegenseitig ein unserem Erfolg unterstützen. Wir profitieren von der Summe unserer Stärken. Wir vertrauen uns voll und ganz.

Warum engagieren Sie sich ehrenamtlich? 

Seit den ersten Monaten meiner aktiven SFB-Arbeit empfinde ich es als Win-Win Situation. Ich setze persönlich Zeit und Energie ein. Ich organisiere gemeinsam mit Kollegen Workshops, Vorträge, Gruppentreffen. Und ich bekomme genau so viel auf anderer Ebene zurück – in Form von Wissen, persönlicher Weiterentwicklung, Freundschaft, konkreten Ideen, größerem unternehmerischen Erfolg. Ich finde die Werte unserer Gemeinschaft – gekennzeichnet durch das ehrenamtliche Engagement von uns allen – und den ganz persönlichen Austausch wertvoll. Und ich nehme die Herausforderung an, mit viel Energie immer wieder neue Menschen für all das zu begeistern – aus Überzeugung.

Was ist der größte Nutzen, den Sie durch Ihre Arbeit in der SFB haben?

Ich habe den Eindruck, dass wir als Biosthetiker dem Markt immer einen Schritt voraus sind. Das Management handelt partnerschaftlich und mit sehr viel Weitblick. Die Weiterbildungen sind umfangreich und auf höchstem Niveau. Wir bekommen als Mitarbeiter und Unternehmer in allen Bereichen verbindlichen Support. Diese Vorteile werden durch die SFB noch verstärkt.

Wie tanken Sie auf?

Meine ultimative Kraftquelle sind das Laufen und schöne Wanderungen in den Bergen.

>> Zur Salon-Website von Peter Marschhauser

btt